WILMS Kälte Klima Technik

Gesetzliche Grundlagen

Fakten zum R 22-Ausstieg

Die EU-Verordnung 2037/2000 schreibt vor, dass bestehende Kälte- und Klimaanlagen nur noch bis maximal 31.12.2009 mit H-FCKW-Neuware,  wie R 22/R 401A/R 402 A/B und R 123, nachgefüllt werden dürfen. Ab dann ist nur noch das Befüllen mit wiederaufbereitetem Kältemittel zulässig (bis 31.12.2014). Ab 2015 gilt ein generelles Verbot für die Befüllung mit H-FCKW.

Was bedeutet das für Sie?

Ab dem 01. Januar 2010 darf nur noch wiederaufbereitetes R 22 zu Service- und Reparaturzwecken verwendet werden oder entsprechendes Ersatzkältemittel, wie z.B. R 422D; somit müssen alle R 22-Anlagen zukünftig umgerüstet werden.

Zu beachten ist, dass wieder aufbereitetes Kältemittel R 22 wahrscheinlich nicht in ausreichendem Umfang zur Verfügung stehen wird und damit mit einer Umstellung der Anlage nicht zu lange gewartet werden sollte.

Welche Möglichkeiten haben Sie?

  • Umrüstung auf andere Kältemittel 
  • Bau einer neuen Anlage
  • Bestehende Anlagen mit R 22 weiter betreiben (Achtung! Risiko der Beschaffung)

Je nach Alter, verbleibender Betriebsdauer, Zustand und Betriebskosten der Kälteanlage muss eine Entscheidung fallen, die vorhandene Anlage umzurüsten oder eine Neuanlage in Betrieb zu nehmen.

Wir beraten Sie gerne, welche Möglichkeit für Ihren Zweck sinnvoll ist.

 

Dichtheitskontrollen für Kältemittel

Für nahezu alle Kälte-, Klima- und Wärmepumpenanlagen ab einer Kältemittel-Füllmenge von 5 t CO2-Äquivalent gibt es die Verpflichtung, Dichtheitskontrollen durchzuführen.

  • Bis 5 t CO2-Äquivalent in der Anlage sind keine Maßnahmen erforderlich.
  • Bei 5 t bis 49,9 t CO2-Äquivalent in der Anlage muss mindestens alle 12 Monate eine Dichtheitsprüfung stattfinden.
  • Bei 50 t bis 499,9 t CO2-Äquivalent in der Anlage muss mindestens alle 6 Monate eine Dichtheitsprüfung stattfinden.
  • Ab 500 t CO2-Äquivalent in der Anlage muss mindestens alle 6 Monate eine Dichtheitsprüfung stattfinden und es muss ein Gaswarngerät installiert werden.

Das Ergebnis der Dichtheitsprüfung muss protokolliert werden. Undichtigkeiten sind schnellstmöglich zu beseitigen.